Sie sind hier: Home » Aktuelles
14.08.2017 13:08 Alter: 126 days
Rubrik: Anlässe, Schule

Einstimmung der Lehrpersonen auf das neue Schuljahr


Das neue Schuljahr starteten die Lehrpersonen von Zeiningen am Donnerstag der letzten Ferienwoche mit einem sportlichen Anass. Muriel Sutter, selber Sportlehrerin an einer anderen Schule, beschäftigt sich schon länger damit, kurzweilige und intensive Spiele zu entwickeln, damit sich die Schüler viel bewegen. Sie unterrichtete uns einen ganzen Morgen lang praktisch in der Turnhalle. Aber ihre Spiele haben es in sich: meist wird ebenso viel Kopfarbeit wie Muskelkraft gefordert. Einfach nur im Kreis herumjoggen geht nicht, in jedem Moment ist höchste Aufmerksamkeit gefordert. Und trotzdem sind die Spiele so einfach, dass alle Kinder sie sofort verstehen und ausprobieren können; sie sind eine ideale Kombination von Sport, geistiger Arbeit und ganz viel Spass. Die Lehrpersonen mussten am nächsten Tag dann auch den einen oder anderen Muskelkater feststellen.

Als Teamevent versuchten die Lehrpersonen am Freitag der letzten Ferienwoche auszubrechen. Das ist wörtlich gemeint: Wir besuchten am Morgen das "Breakoutbasel". Da galt es, ganz vielen Knobel-Aufgaben aus den unterschiedlichsten Bereichen zu lösen und als Team zu funktionieren, um innerhalb der gesetzten Zeit ausbrechen zu können.

Am Nachmittag führte uns der Grabmacherjoggi auf einer sehr kurzweiligen Führung um den Marktplatz durch Basel und vermittelte uns viel Historisches, Lustiges und Unerwartetes. Sehr wortgewandt erzählte er viele Anekdoten und brachte uns zum Lachen. Wir werden wohl in Zukunft, und das war auch sein Ziel, nicht mehr ganz unbefangen durch die Stadt spazieren können, ohne heimlich schmunzeln zu müssen.


[zurück]